Die Ferienregionen und Urlaubsorte findet man in unserem Portal Swiss Panorama switzerland-wandern.ch
   

Presse Mitteilungen

 

An die CHEF-REDAKTIONEN aller Schweizer Tageszeitungen

Krise im Schweizer Tourismus (siehe den nachstehenden Aufruf von Alt-Bundesrad Adolf Ogi)


Sehr geehrte Damen und Herren,


Der Unterzeichnete hatte sich vor einem Jahr erlaubt, Ihrer Redaktion unser dreisprachiges SWISS PANORAMA Tourismus-Info-Portal    www.switzerland-wandern.ch  vorzustellen, mit der Hoffnung, dass wir durch die Schweizer Presse etwas Hilfe erhalten, um in der Oeffentlichkeit die langjährige « Hobby Arbeit » des Initianten dieses « Portals » vorzustellen. Leider fand man damals bei der Presse kein Gehör und daher versuchen wir es nochmals, indem wir den folgenden wichtigen Absatz von Herrn Adolf Ogi zitieren.


« Für Adolf Ogi, früherer Bundesrat ist der Rückgang der Gästezahlen dramatisch :

Man habe « Den Ernst der Lage noch nicht erkannt, sagte er in der Zeitung « Schweiz am Sonntag ».

Deshalb schlägt er einen Nationalen Schulterschluss » vor.

Alle Akteure sollten gemeinsame Ideen Sammeln, wie wir aus der Krise kommen. »


Dieser Satz hatte uns damals wieder Mut gemacht, um weiter an unserem « Portal » zu arbeiten. Aus Alters- und Gesundheitsgründen muss der Initiant heute leider in den Ruhestand treten und man ist auf der Suche einer Neuen Geschäftleitung um das jetztige « Hobby » Portal in ein auf wirtschaftlicher Basis geführtes Tourismus-Info-Portal auszubauen. Das Hauptziel dieses « Portals » ist, die Schönheit unseres Ferienlandes WELTWEIT den Touristen zu zeigen und Ihnen die Möglichkeit zu geben, problemlos, einen Schweizer Urlaub zu planen.


Die folgenden Punkte sind bezeichnend für unser SWISS PANORAMA « Portal »


  • Die Touristen schätzen das Portal weil es durchdacht, verständlich und zielstrebig ist.

  • Partner-Hotels und Tourismusunternehmen werden GRATIS in unser « Portal » integriert

  • Die Kunden können direkt bei den Hotels buchen, per Telefon, per Anfrage oder ON-LINE

  • Die Kosten für den Unterhalt des « Portals » sind gering, da wir wenig Personal benötigt wird.

  • Durch unser « Portal » machen wir Weltweit ohne SubventionenReklame für den Tourismus

  • Niemand hat für die bisherigen Entstehungskosten des « Portals » aufzukommen

  • Die Unterhaltskosten des Portals könnten durch Sponsoren/Werbung bezahlt wird.


Bitte schauen Sie unser SWISS PANORAMA « Portal »  www.switzerland-wandern.chan, und lesen Sie auch unsere SWISS PANORAMA « NEWS ».Wenn die Presse etwas für den Schweizer Tourismus tun möchte,dann könnten Sie die Oeffentlichkeit darüber informieren, dass man ernsthaft darum bemüht ist, den Europäischen Touristen die SCHWEIZ vorzustellen. Es fehlt leider an der Zusammenarbeit mit Tourismusunternehmen.

Wir werden im März 2017 alle unsere Partner-Hotels und Tourismus-Unternehmen über unsere geplante Neue Geschäftsleitunginformieren. Sofern man erkennen kann, dass man bei den Tourismusunternehmen an einer Weiterentwicklung unseres Portals interessiert sind, dann geht es mit dem Weiteraufbau schnell vorwärts. Es wäre daher für den Schweizer Tourismus von grösstem Interesse, wenn vorher eine geeignete Presse - Mitteilung in den verschiedenen Regionen erscheinen würde. Die Schweizer Presse könnte so zu einem schnellen Wieder-aufleben des Tourismus beitragen.


NACHTRAG :Wir haben soeben erfahren, dass man im Kanton Wallis dieSeilbahnensubventionnieren sollte. Zu den Staatlichen Subventionen von 230 Mio (während einer Legislaturperiode) kämen dann in nächster Zeit auch noch Kanonale Subventionen zum Zuge.Was nützen Neue Gondeln.......wenn zu wenig Touristen kommen ?

Gestern war wieder einmal ein TV Ankündigung von « Schweiz Tourismus », dass die Chinesen jetzt in Scharen Individual-Reisen in der Schweiz unternehem werden. BEMERKUNG : wir nehmen an, dass diese INDIVIDUAL REISENDEN nicht  www.myswitzerland.com  benützen müssen, um Ihre Reise in der Schweiz zu planen.


Vielen herzlichen Dank

Manfred Stöcklin, Initiant des Swiss Panorama Portals

Organisation Swiss Panorama 1997 Nendaz organisation@spww.ch   www.switzerland-wandern.ch